Neues Zentrum für Gender Studies

An der Ruhr-Universität-Bochum wurde am 25. Juni das Marie-Jahoda-Center for International Gender Studies kurz MaJaC eröffnet. Neben der internationalen und interdisziplinären Zusammenarbeit und wissenschaftlichen Vernetzung, liegen die Aufgaben des neuen Zentrums vor allem beim Wissenstransfer, so die Geschäftsführerin Beate von Miquel. Sie möchte so „dem gesellschaftlichen Bedarf nach Reflexion von Geschlechterbildern und Geschlechterwissen begegnen“. Nachwuchsförderung ist ein weiteres Ziel. Schon jetzt kann man auf der neuen Homepage anhand einer Reihe interessanter Veranstaltungen sehen, wohin die Reise gehen soll. 

Zeige KommentareVerberge Kommentare

Schreibe einen Kommentar