taz gewinnt

Die taz ist die einzige überregionale Tageszeitung, bei der Frauen und Männer gleichermaßen auf den Chefredakteursesseln sitzen. Eine neue Studie von ProQuote Medien attestiert der deutschen Presselandschaft einen zwar steigenden, aber noch immer sehr geringen Frauenanteil. So sind beispielsweise nur acht von insgesamt 108 Chefredakteursposten bei Regionalzeitungen von Frauen besetzt. Das entspricht einem Anteil von 7,8 Prozent. Dieser liegt damit weit unter dem ermittelten Anteil von Journalistinnen ingesamt (ca. 40 Prozent). Die detaillierten Ergebnisse der Studie (einzelne Medien/Sparten) sind als pdf nun auf der Homepage von ProQuote veröffentlicht.

Zeige KommentareVerberge Kommentare

Schreibe einen Kommentar